Große Klassiker

Linzer Torte

40 MIN. ZUBEREITUNG | ca. 30 MIN. BACKZEIT | SCHWIERIGKEIT **
Die Linzer Torte ist nicht nur ein Klassiker zur Weihnachtszeit. Sie passt auch unter dem Jahr wunderbar. Meine Mama hat früher oft Linzer Torte auf dem Blech gebacken. Und deshalb ist auch dieses Rezept für die große Runde gedacht.

  1. Mahle die Mandeln 10 Sek./Stufe 10 fein.
  2. Füge die übrigen Zutaten hinzu und knete alles in ca. 40 Sek./Stufe 5 zu einem homogenen Mürbteig. Lasse diesen ca. 1 Stunde oder über Nacht im Kühlschrank ruhen.
  3. Rolle zwei Drittel des Teigs auf einem Backpapier auf Backblechgröße aus und bestreiche den Teig mit dem Fruchtaufstrich.
  4. Heize den Backofen auf 160°C Umluft (180°C Ober-/ Unterhitze) vor.
  5. Rädle aus dem übrigen Teig Gitterstreifen aus oder steche beliebige Formen aus dem ausgewellten Teig aus und setze diese auf den Fruchtaufstrich.
  6. Bestreiche den Teig mit der Sahne und backe die Linzer Torte im heißen Backofen ca. 30 Minuten.
  7. Schneide die Linzer Torte nach dem Erkalten in Quadrate oder Rauten.

TIPP:

Beim Fruchtaufstrich für die Linzer Torte scheiden sich die Geister. Mir persönlich schmeckt Himbeermarmelade am besten. Aber natürlich kannst du verschiedene Varianten ausprobieren, sei es klassische Sorten, wie Aprikose oder Johannisbeere, oder auch ausgefallenere.

Für den Mürbteig (1 Blech):

  • 350 g Mandeln
  • 200 g Mehl
  • 70 g Ahornsirup oder Honig
  • 30 g Kokosblüten- oder Vollrohrzucker
  • 1 Pr. Salz
  • 2 TL Zimt
  • 150 g Butter
  • 2 Eier

Für den Belag:
300 g Fruchtaufstrich

Zum Bestreichen:
Sahne

Außerdem:
Backblech
Backpapier